© 07.04.2019 Nadine Aßmann

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram

Jeder stirbt für sich allein

Regie Till Weinheimer
Bühne/Kostüme Sybille Gädeke
Musik Chris Weinheimer

Fromm Michael Schramm
Otto Quangel Björn-Ole Blunck
Anna Quangel Anja Schreiber
Eva Kluge ¬ Rosenthal Ute Menzel
Escherich Gilbert Mieroph
Trudel ¬ Stenotypistin Nadine Aßmann
Persicke ¬ Hergesell ¬ Schröder ¬ Kuno ¬ Angestellter ¬ Polizist ¬ Pastor Leonard Lange
Persicke ¬ Enno Kluge ¬ Grigoleit ¬ Personalchef ¬ Freisler Daniel Koch
Persicke ¬ Barkhausen ¬ Säugling ¬ Prall ¬ Polizist Matthias Wagner

Berlin im Jahr 1940. Das Ehepaar Otto und Anna Quangel erfahrt durch einen Brief vom Tod ihres einzigen Sohnes, der als Soldat an der Front fiel. Damit endet das ruhige Leben der beiden und sie beschließen, etwas gegen das Regime zu unternehmen: Auf über 200 Postkarten schreiben sie obrigkeitskritische Äußerungen gegen Hitler und den Krieg. Diese verteilen sie in ganz Berlin, in der Hoffnung, etwas in den Köpfen ihrer Mitmenschen zu bewirken. Das bleibt nicht unbemerkt. Bald ist ihnen Kommissar Escherich von der Gestapo auf den Versen und das Nachbarschaftsverhältnis im Haus der Quangels stürzt mehr und mehr in sich zusammen.
Im Schaffensrausch schrieb Hans Fallada die eindringlich-aufrührende Geschichte der Familie Quangel im Herbst 1946 innerhalb von knapp vier Wochen. Gut 60 Jahre später avanciert der Krimi um das Schicksal der „kleinen Leute“ und den gefahrvollen privaten Widerstand zum Publikumserfolg.
Die Dreharbeiten zur aktuellen Verfilmung des Romans unter dem Titel Alone in Berlin finden 2015 u. a. in Görlitz statt.

 

PREMIERE: 16.04.2016 in Plauen - 28.10.2016 in Zwickau

 

Karten unter www.theater-plauen-zwickau.de

 

 

TERMINE

 

Vorstellungen Plauen ¬ Vogtlandtheater

17.01.2017 ¬ 19:30 Uhr

Vorstellungen Zwickau ¬ Malsaal
28.10.2016 ¬ 19:30 Uhr Premiere

05.11.2016 ¬ 19:30 Uhr

18.11.2016 ¬ 19:30 Uhr

23.11.2016 ¬ 19:30 Uhr

25.11.2016 ¬ 19:30 Uhr

26.11.2016 ¬ 15:00 Uhr

15.12.2016 ¬ 18:00 Uhr

20.03.2017 ¬ 18:00 Uhr

 

Gastspiel - Sächsisches Theatertreffen in Bautzen

20.05.2016 ¬ 19:30 Uhr