© 07.04.2019 Nadine Aßmann

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram

Bilder deiner großen Liebe

Regie Tanja Krone
Bühne/Kostüme Christine Gottschalk
Dramaturgie Nadine Kelber

Isa Nadine Aßmann
Mann ¬ Schiffskapitän ¬ Schriftsteller Björn-Ole Blunck

Spieldauer ca. 1 h 30 min ohne Pause

Trailer 1

Trailer 2

Bildergalerie

"Mit eben soviel Courage und Energie (...) wirft sich Nadine Aßmann unter Tanja Krones Regie in Herrndorfs unvollendet hinterlassenen Text. Mit enormer Spielfreude malt sie das Charakterbild der jungen Frau, die Autoritäten hasst, das Falsche auf den ersten Blick erkennt und doch das Richtige auf ihren Wanderungen nicht findet. Nachdenklichkeit, Sehnsucht, Angst, Wut, Verletzlichkeit und schließlich stille Verzweiflung führt die Akteurin vor in einem grandiosen Solo, voller Spannung und rührender Passagen. Sie flüstert, schreit, stöhnt, singt, hüpft und tanzt - all das mit jugendlichem Charme und ansteckender Begeisterung." ---> zur Kritik

 

 

Isa ist 14 und weiß genau, wie sich Verrücktsein anfühlt. Nach ihrer Flucht aus einer Anstalt macht sie sich barfuß auf den Weg. Wohin, das weiß sie selbst nicht. Mit dabei hat sie ihr Tagebuch, in dem sie ihre Gedanken festhält. Auf ihrer Wanderschaft durch Wälder, Felder und Dörfer begegnet sie unterschiedlichsten Menschen – freundlichen wie rätselhaften, schlechten wie traurigen. Ein Schiffskapitän weiht Isa in ein Geheimnis ein, sie mäht bei einem Schriftsteller den Rasen, sieht den Tod, rettet Frösche und springt aus Fenstern. Ohne Rücksicht auf sich selbst, schlägt sie sich mit einer erschütternden Selbstsicherheit weit jenseits ihres Alters durch den Irrgarten ihrer Gedanken, schläft unter freiem Himmel und denkt über den Tod nach.
Wolfgang Herrndorfs unvollendetes Romanfragment erschien im September 2014, knapp ein Jahr nach seinem Selbstmord, und wurde bereits im Marz 2015 uraufgeführt. Bilder deiner großen Liebe erzählt episodenhaft die Geschichte der Außenseiterin Isa, die auf ihrer Reise ohne Ziel auch den Weg der beiden Protagonisten aus Herrndorfs Erfolgsroman Tschick kreuzt.

 

Premiere: 16.10.2015 in Plauen - 16.01.2016 in Zwickau

 

 

TERMINE


Vorstellungen Plauen ¬ Kleine Bühne

16.10.2015 ¬ 19:30 Uhr Premiere

23.10.2015 ¬ 19:30 Uhr

26.10.2015 ¬ 10:00 Uhr

26.10.2015 ¬ 18:00 Uhr

01.11.2015 ¬ 18:00 Uhr

18.10.2015 ¬ 18:00 Uhr

20.10.2015 ¬ 10:00 Uhr

05.03.2016 ¬ 19:30 Uhr ANSTATT Sommer, Sonne, Kaktus

24.03.2016 ¬ 18:00 Uhr

21.04.2016 ¬ 18:00 Uhr

22.04.2016 ¬ 10:00 Uhr zum letzten Mal in dieser Spielzeit

 

Vorstellungen Zwickau ¬ Theater hinterm Vorhang Zwickau

16.01.2016 ¬ 19:30 Uhr Premiere

23.01.2016 ¬ 19:30 Uhr

27.01.2016 ¬ 19:30 Uhr

28.01.2016 ¬ 18:00 Uhr

02.03.2016 ¬ 18:00 Uhr

16.03.2016 ¬ 18:00 Uhr

25.04.2016 ¬ 10:30 Uhr

17.05.2016 ¬ 18:00 Uhr

 

Karten unter www.theater-plauen-zwickau.de